Gehen Sie auf Nummer sicher

Die neue EU-Datenschutzgrundverordnung

Am 25. Mai 2018 trat die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft. Die Unternehmen mussten bis zu diesem Stichtag die Unternehmensprozesse an die neuen Datenschutz-Anforderungen angepasst haben. Gerade im Hinblick auf die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, drohen hohe Bußgelder (bis zu 4 Prozent des weltweiten Umsatzes oder max. 20 Millionen Euro) bei Nichteinhaltung des Datenschutzes.

Aus diesem Grunde sollten Sie Ihre Datenschutzerklärung auf Ihrer Website prüfen und dem neusten Stand anpassen. Am besten lassen Sie sich über die notwendigen Anpassungen bezüglich der neuen DSGVO rechtlich beraten.

Wir dürfen Ihnen keine rechtsverbindliche Rechtsberatung für Ihre Datenschutzerklärung auf Ihrer Website geben. Im Idealfall lassen Sie sich von einem Anwalt beraten.

Als eRecht24 Agentur-Partner können wir Sie - bei Bedarf - bei der Umsetzung einer Datenschutzerklärung nach DSGVO und beim Thema Impressum unterstützen. Mit dem Zugriff auf die Premium-Funktionen von e-Recht24 können wir entsprechende Passagen generieren und direkt auf Ihrer Website hinterlegen. Auch hierfür gilt, dass wir keine Rechtsberatung durchführen dürfen und auch keine Haftung für Inhalte übernehmen (zumal auch e-recht24.de eine Haftung für das mit den Online-Werkzeugen generierte Ergebnis der Generatoren explizit ausschließt.).

Wenn Sie diese Unterstützung in Anspruch nehmen wollen, dazu Fragen, Anregungen oder einen ganz konkreten Bedarf haben, sprechen Sie uns bitte an. Wir sind gerne für Sie da.

Weitere Informationen zu diesem Thema bieten z.B.: